Schulung: Arbeitszeitgestaltung

im Gesundheitswesen

Bei der Arbeitszeitgestaltung kommen bei den Betroffenen häufig ganz unterschiedliche Interessen und Bedürfnisse zum Ausdruck. Ein wesentlicher Faktor für Arbeitszufriedenheit ist die Vereinbarkeit von beruflichen und privaten Interessen und ein gewisser Grad an Zeitsouveränität.

Zufriedene Mitarbeiter sind innovativer, leisten mehr, sind weniger krank und damit weniger arbeitsunfähig. Packen wir es an und reden darüber:

  • Chancen der Arbeitszeitgestaltung liegen in mehr Optionen für ein selbstbestimmteres Arbeiten und in einer besseren Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben.
  • Kritische Punkte sind wachsende Flexibilitätsanforderungen an und von Unternehmen, unfreiwillige Teilzeit, ständige Erreichbarkeit, unbezahlte Überstunden, nicht genommener Urlaub und Nichteinhaltung von Ruhezeiten und Pausen in einer entgrenzten Arbeitswelt.

Zusammen mit Ihnen werden wir Arbeitszeitgestaltung neu denken. Ganzheitlich. Evidenzbasiert - aus Wissen und Erfahrung. Nachhaltig. Wir sprechen über die Konsequenzen des Tarifabschlusses 2019 des TV-Ärzte/VKA und die möglichen Konsequenzen für die ärztlichen Dienstmodelle.

Sie arbeiten konzeptionell an der Etablierung und/oder Weiterentwicklung einer nachhaltigen Arbeitszeitorganisation - am Beispiel Ihrer Einrichtung, für Ihre Organisation.

Wir geben Impulse, tauschen Erfahrungen und Argumente aus und arbeiten gemeinsam an Lösungswegen.

Ziel:

  • Ganzheitliche Standortbestimmung zur Arbeitszeitgestaltung an Beispielen aus den typischen Berufsgruppen des Gesundheitswesens - gerne anhand von Beispielen, die Sie uns vorab zur Verfügung stellen
  • Befähigung zur Bedarfs- und Ressourcenanalyse
  • Identifizierung geeigneter Maßnahmen inkl. Realitäts-Check
  • Austausch praktischer Erfahrungen und Stärkung Ihrer Umsetzungskompetenz

 

Lehrinhalte: 

  • Zusammenhang von Leistungsanforderungen und Arbeitszeitgestaltung
  • Analyse und Bewertung von Herausforderungen und Chancen
  • Praxis und Einflussfaktoren einer evidenzbasierten Arbeitszeitgestaltung:
    • Welche Grundlagen, Rahmenbedingungen, Schnittstellen gilt es zu beachten?
    • Das Problem von „Gut gedacht und schlecht gemacht“
  • Wege zu einer nachhaltigen Arbeitszeitgestaltung
    • Was ist ein „guter“ Dienstplan?
    • Was sagen diejenigen, die mit dem Dienstplan arbeiten müssen?
  • Unterstützungsmöglichkeiten und Projektbegleitung
  • Gemeinsame Entwicklung von Arbeitszeitorganisationsmöglichkeiten

Zielgruppe

Das Seminar Arbeitszeitgestaltung richtet sich an Mitarbeiter des Krankenhauses aus folgenden Bereichen:

  • Arbeitszeit-Experten
  • Entscheider
  • Mitarbeiter(innen) der Personalabteilungen
  • Personalabteilungsleiter(innen)

Sowie an weitere interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Ihre Referenten

Frau Christiane Reuter-Herkner
Christiane.Reuter-Herkner@gob-tauch.de
Herr Dr. Ulli Schäfer
Ulli.Schäfer@gob-tauch.de

Termine

14.05.2020

Uhrzeit

09:30 Uhr - 16:30 Uhr

Seminar-Suche

Finden Sie das passende Seminar