Ambulante spezialfachärztliche Versorgung nach §116b SGB V

Immer mehr Krankenhäuser führen Leistungen nach §116b SGB V ein, die die Behandlung seltener Erkrankungen sowie hochspezialisierte Leistungen umfassen. Die verschiedenen Fallstricke in diesem Bereich sind für jedes Krankenhaus eine große Herausforderung. Nur mit einem optimalen Fallmanagement, mit einer sehr guten Dokumentation und einer darauf abgestimmten Leistungserfassung kann sichergestellt werden, dass alle erbrachten Leistungen vollständig abgerechnet und letztendlich auch vergütet werden.

Eine Optimierung der Erlösseite ist der erste Schritt zu einer Steigerung der Wirtschaftlichkeit. Die sich regelmäßig ändernden Abrechnungsbestimmungen machen es dabei häufig nicht leicht, den Überblick zu behalten und Optimierungspotential zu erkennen. Dabei beginnt die Optimierung der Abrechnung ambulanter spezialfachärztlicher Leistungen nicht erst bei der Leistungsabrechnung. Vielmehr muss bereits bei der Einbestellung der Patienten steuernd eingegriffen werden.

Wir bieten Ihnen folgende Dienstleistungen an:

  • Analyse der Einbestellungs- und Steuerungsprozesse in der Ambulanz
  • Entwicklung eines Berichtswesens zur Ausschöpfung der Möglichkeiten im laufenden Quartal
  • Erarbeitung von Optimierungsvorschlägen
  • Prüfung der Abrechnung nach §116b
  • Moderation der Projektgruppe
  • Passives und aktives Coaching der Abrechnungskräfte