Wirtschaftlichkeitsanalysen

Kosten- und Leistungsinformationen sind wichtige Elemente für ein Management-Informations-System. Gerade in Zeiten pauschaler Vergütungen ist es nötig, Vergleiche zwischen der Preiskalkulation und der eigenen Kostensituation anzustellen. Dies gilt in besonderem Maße auch für die Psychiatrie zur Vorbereitung der PEPPs.

Wir unterstützen kompetent Vorhaben in den Krankenhäusern zur Umsetzung aussagefähiger Kosten- und Leistungsrechnungen, zum Aufbau von patientenbezogenen und DRG-/ PEPP-bezogenen Kostenträgerrechnungen und zur DRG-/ PEPP-Kalkulation im Einzelfall.

Hilfreich dazu sind eigens entwickelte Tools im Rahmen unseres GOBnet und unserer Benchmark-Projekt. Hierdurch lassen sich Unzulänglichkeiten in der Kostenausgliederung und der Kostenzuordnung ausgleichen. Daneben kann die Validität der eigenen Daten geprüft werden, um eine solide Ausgangsbasis für die Kalkulation zu erhalten.

Ziel der Maßnahmen ist es, ein internes Budgetierungssystem zu etablieren, welches automatisch Chancen und Risiken von (Fall-) Entwicklungen aufzeigt und eine zielgerichtete Entwicklung des Krankenhauses unterstützt.

Wir können Sie wie folgt unterstützen:

  • Kostenkalkulationen
  • Kosten- und Leistungsrechnungen
  • Begleitung beim Aufbau einer Kostenträgerrechnung
  • Begleitung bei der Implementierung eines Budgetierungssystems
  • Begleitung bei der DRG-/ PEPP-Kalkulation

Referenzen


  • "Rhein. Kliniken Bedburg-Hau, Bedburg-Hau"

  • "LVR-Klinik Viersen, Viersen"

  • "Asklepios Schlossberg-Klinik, Bad Knig"

  • "Klinikum Esslingen GmbH, Esslingen am Neckar"

  • "Asklepios Klinik Lich, Lich"