Personalbedarfsermittlung

Die Bedeutung der Personalbedarfsermittlung hat sich in den vergangenen Jahrzehnten gewandelt. Zunächst als Instrument zur Vorbereitung der Budgetverhandlung mit den Kostenträgern genutzt, gewinnt die Schwachstellenanalyse innerhalb der Personalbedarfsermittlung zunehmend an Bedeutung.

Überall dort, wo mehr Personal vorgehalten wird, als im Ergebnis der Personalbedarfsermittlung ausgewiesen, bestehen Organisationsdefizite. Daneben ist die Personalbedarfsermittlung als Instrument der internen Stellenfestlegung weiterhin von Bedeutung.

Wir führen seit über 25 Jahren Personalbedarfsermittlungen in allen Bereichen des Gesundheitswesens durch. Ein Schwerpunkt ist die Personalbedarfsermittlung im Krankenhaus. Seit 1980 entwickeln wir regelmäßig Anhaltszahlen, Kennzahlen und Personalbindungsminuten, mittlerweile auch auf Basis der DRGs. Dazu verfügen wir über einen umfangreichen Pool an Krankenhäusern und anderen Einrichtungen im Gesundheitswesen, die die notwendigen Daten zur Kalkulation zur Verfügung stellen.

Unsere Kompetenz auf dem Gebiet der Personalbedarfsermittlung wird von verschiedenen Fachgesellschaften unterstrichen, die die Berechnungsmethoden als Empfehlungen Ihren Mitgliedern weitergeben.

Der Ablauf

Grundlage der Personalbedarfsermittlung sind die Leistungsdaten der Abteilung, die zunächst auf Plausibilität geprüft werden. Über Interviews und Beobachtungen werden die gewonnenen Informationen vervollständigt und in die Personalbedarfsermittlung überführt. Zur Personalbedarfsermittlung selbst stehen mehrere Methoden zur Auswahl, die parallel betrachtet werden sollten, um ein möglichst vollständiges Bild zeichnen zu können.

  • Klassische Verfahren (Leistungseinheitsrechnung, Kennzahlen/Anhaltszahlen)
  • DRG-Verfahren (Personalbindungsminuten nach DRGs)
  • Arbeitszeit-Verfahren

Darüber hinaus gilt es zu prüfen, ob das Ergebnis der Personalbedarfsermittlung refinanziert wird.

Die Aufgabe

Die Aufgabe der Personalbedarfsermittlung ist nicht allein die Festlegung des Stellenplans, sondern auch die Identifikation von Schwachstellen in den Arbeitsabläufen und/oder der Organisation. Diese aufzudecken und zu bewerten ist oberstes Ziel der Personalbedarfsermittlung.

Aufbauend auf den Ergebnissen gilt es Maßnahmen zu entwickeln, die die Organisationsdefizite heben.

Was können wir für Sie tun?

  • Personalbedarfsermittlung im Krankenhaus
  • Personalbedarfsermittlung in Einrichtungen der Psychiatrie
  • Personalbedarfsermittlung in Reha-Kliniken
  • Prüfung der Refinanzierbarkeit des Personaleinsatzes